Home
Dreh/Kreiskolbenpumpen
Lebensmittel Pumpen
Pharma Pumpen
Auslegung / Berechnung
Technische Infos
Anwendungen
Reinigungsysteme
Termine/ Messen
Kontakt
Impressum
Kreiskolbenpumpen
Pumpen
Biotech-Pumpe
Pumpen ATEX
 


Hier wollen wir Ihnen grob aufzeigen wie die entsprechende Kreiskolbenpumpe im ersten Schritt ausgelegt wird.

Minimaldaten welche zur Auslegung zwingend erforderlich sind

Anfrage / Kontakt


(1)  Produkt

(2)  Förderleistung

(3)  Viskosität

(4)  Druck

(5)  Temperatur 

 Für eine optimale Auslegung werden aber zusätzliche Daten benötigt (welches eine Berechnung der Rohrreibungsverluste erforderlich macht)

(6)  Saugseitige Verhältnisse (Gesamtlänge, Nennweite, Zulaufhöhe, Armaturen)

(7)  Druckseitige Verhältnisse (Gesamtlänge, Nennweite, Förderhöhe, Armaturen)

(8)  Spezifisches Gewicht


1.Viskositätslinie (1700 cP) bis zum Schnittpunkt der Differenzdrucklinie      (8 bar) einzeichnen. In diesem Fall „O“. Die Pumpe arbeitet ohne Schlupf.

2.Am Schnittpunkt senkrecht nach oben, bis zur „0“ Linie einzeichnen.

3.Von diesem Schnittpunkt, parallel zu den anderen Drucklinien einzeichnen.

4.Die gewünschte Förderleistung          (100 l/min) einzeichnen.

5.Am Schnittpunkt Förderleistung / neu eingezeichnete Drucklinie, senkrecht nach oben zur Drehzahl einzeichnen.

Das Ergebnis aus diesem Beispiel entspricht 494 UpM.




1.Überprüfen von NIPR bei 494 UpM  und 1700 Centipoise.

2.Berechnung von Kraftbedarf mit Formel aus Kennlinie.

3.Berechnung von Drehmoment mit Formel aus Kennlinie.


 
Top